Glaube & Leben

Vom Glauben und Leben der Bogomilen.

Hinweis: Diese Online-Dokumentation befindet sich im Aufbau und wird laufend ergänzt.

Sinnbild einer Geisttaufe im Mittelalter, auch consolamentum oder Christustaufe genannt – Detail aus einem Fresko von di Bonaiuto

Die Geisttaufe der Bogomilen und Katharer

Die Bogomilen in Kleinasien, Bulgarien und Bosnien, Patarener in Italien und Katharer in Südfrankreich lehnten die Wasser- und Kindstaufe der Priesterkirchen strikt ab. Neue Anwärter ihres Glaubens nahmen sie mit einer Geisttaufe auf, die sich an der Praxis der ersten urchristlichen Gemeinden orientierte. Was hatte es mit dieser Geisttaufe, auch consolamentum oder Christustaufe genannt, auf sich?

Mehr lesen | Read more >

Stećci – Mahnmale der Bogomilen?

Zehntausende eindrucksvolle Grabdenkmäler finden sich in den früheren Heimatregionen der Bogomilen. Sie werden stećci genannt, und geben bis heute Rätsel auf. Waren sie Zeugnisse bogomilischen Glaubens und Lebens? Oder sogar Mahnmale der Verfolgung durch die kirchliche Inquisition?

Mehr lesen | Read more >

Viele und doch eins – über die Bogomilen zu den Katharern, und weiter

Wie sehr war die mittelalterliche Gemeinschaft der Bogomilen mit ähnlich Glaubenden und Lebenden in Frankreich, Italien und sogar Deutschland verbunden? Bekannte Historiker und weniger bekannte Dokumente geben erstaunliche Einblicke in eine europaweite urchristliche Bewegung, die besonders in Frankreich maßgeblich von Frauen wie Esclarmonde de Foix befördert wurde – aber auch in deren äußerst brutale Zerschlagung durch die katholische Kirche und ihre Inquisitoren.

Mehr lesen | Read more >